Das Seminar „Wasteland“ der Fachbereiche Architektur – Geomatik – Bauingenieurwesen (Natalie Heger & Ruth Schlögl) und Soziale Arbeit & Gesundheit (Raul Gschrey) der Frankfurt University of Applied Sciences aus dem Sommersemester 2022, hat sich der Frage gewidmet wie wir mit Ressourcen umgehen und wie wir als Nachbarschaft darüber auch eine Gemeinsamkeit finden können. Studierende der Studiengänge Architektur und Soziale Arbeit haben ein Semester lang die Ressourcen auf unseren Sperrmüllbergen aus neuen Blickwinkeln betrachtet, Bauideen entworfen und in einem abschließenden Workshop in der Nordweststadt in Frankfurt, gemeinsam mit den Bewohner*innen der Siedlung, aus alten Einzelteilen, neue Objekte geschaffen.

Ein Resüme zum Seminar – wie kann man Bewohner*innen aktivieren, wie können wir alle mit Ressourcen nachhaltiger umgehen – ziehen Natalie Heger und Ruth Schlögl im Rahmen des Circular Society Forum am 22. September 2022, unter dem Thema:

Zirkuläre Gemeinschaften: Praktiken und Räume der Zirkularität
Kooperation, Gemeinschaftlichkeit und Teilhabe sind zentrale Elemente einer Circular Society. Gemeinschaftliches und inklusives Handeln braucht soziale Räume, in denen zirkuläre Prakti- ken, wie Teilen, Tauschen, Upcyclen, Co-Produzieren etc. stattfinden können. die Session stellt Projekte und Räume vor, in denen Circular Society schon jetzt gemeinschaftlich praktiziert wird.

https://www.circularsociety.de/

https://www.hanssauerstiftung.de/inhalt/uploads/220831_CSForum22_Programm_final.pdf